Tag 6, Dienstag, 12. Mai: Life without packag...
Tag 6, Dienstag, 12. Mai

Life without packaging?

Bernd Biehl und Dr. Marina Beermann
Bernd Biehl und Dr. Marina Beermann

Zum Podcast bitte runterscrollen

Bereits seit 2009 setzen sich EDEKA und WWF (World Wide Fund For Nature) in gemeinsamen Projekten für mehr Umweltschutz und nachhaltiges Handeln ein. Das oberste Ziel dieser Partnerschaft für Nachhaltigkeit von EDEKA und WWF ist es, den ökologischen Fußabdruck des genossenschaftlich organisierten Handelsunternehmens deutlich zu reduzieren. Dabei besonders im Blick sind die Eigenmarken. Dr. Marina Beermann vom WWF begleitet das Edeka-Handelsmarken-Projekt an verantwortlicher Stelle seit einigen Jahren und hat auch im Bereich der Verpackungen schon viele Optimierungen, die nachhaltig bis zum Verbraucher wirken, auf den Weg gebracht. Mit Matthias Mahr hat sie sich über aktuelle Aspekte des Verpackens unterhalten.

Wie wichtig Verpackungen für den Handel und die Konsumgüterindustrie sind, weiß Bernd Biehl von der Chefredaktion der Lebensmittel Zeitung zu genau. Seit über 20 Jahren begleitet er die Veränderungen im Handel, die dem Zeitgeist und der technologischen Durchdringung sowie dem steten Fortschritt geschuldet sind. Welchen Platz Biehl dem Trend der „unverpackt Läden“ einräumt, hat er seinem Kollegen Matthias Mahr ganz offen gesagt.

Podcast "Life without packaging"






MEHR ZUM THEMA AUF VERPACKUNGSWIRTSCHAFT.DE

Corona: Einweg ist wieder in
Lieferdienste boomen. E-Commerce ist gefragter denn je. In Zeiten von Kurzarbeit und Home-Office und Warnungen, unbedingt zuhause zu bleiben, stellen Verbraucher ihr Einkaufsverhalten komplett um. Mit Auswirkungen auf Handel und Verpackung. Und quasi über Nacht sind wieder Einweg- und Take-Away-Verpackungen gefragt. Weiterlesen

Aus für Tüten aus recyceltem Plastik: Trigema setzt auf Verpackungen aus Gras

Diskussionen über Plastikeinsatz und -verzicht gibt es mittlerweile täglich. In diversen Verpackungsmaterialien ist Plastik seit Jahren Haupt- oder zumindest wichtiger Bestandteil. Das Textilunternehmen Trigema denkt eigenen Angaben zufolge bereits länger über nachhaltige Verpackungen als Alternative zu recycelten Plastiktüten nach. Weiterlesen

Bags by Riedle: Mehrweg-Papiertaschen aus Apfeltrester
Das auf Papiertaschen spezialisierte Unternehmen Bags by Riedle, hat ein Auge auf den Apfel geworfen. Weiterlesen

Zentrale Stelle Verpackungsregister: Erster Fallbericht zu Verstößen veröffentlicht
Die Zentrale Stelle Verpackungsregister hat erstmals im Zusammenhang mit Verstößen gegen das Verpackungsgesetz Fallberichte über aktuelle Verwaltungsverfahren veröffentlicht. Diese Berichte sollen es den verpflichteten Unternehmen erleichtern, ihre ökologische Produktverantwortung wahrzunehmen und damit mögliche Rechtsverstöße zu vermeiden. Weiterlesen

Interseroh / Sphera: Lebenszyklus-Berechnung von Verpackungen
Der Umweltdienstleister Interseroh und der Anbieter von EHS- und Product Stewardship-Lösungen Sphera haben ein neues Online-Tool entwickelt, um die Nachhaltigkeit von Verpackungen zu optimieren. Mit dem Gabi Packaging Calculator+ können Unternehmen jetzt schnell und umfassend die Umweltauswirkungen von Verpackungen analysieren – von der Herstellung über den Transport bis zum Recycling. Weiterlesen

Duale Systeme: Informationskampagne „Mülltrennung wirkt“ gestartet
Mit einer Flashmob-Performance an der Gedächtniskirche in Berlin startete heute die bundesweite Informationskampagne „Mülltrennung wirkt“ der dualen Systeme. Diese sind für die Sammlung, Sortierung und Verwertung von Verpackungsabfällen in Deutschland zuständig. Weiterlesen

Nestlé: Europäischer Plastik-Pakt unterschrieben
Nestlé ist am 06. März 2020 dem Europäischen Plastik-Pakt beigetreten. Rund 80 Unternehmen, Regierungen und NGOs arbeiten hier gemeinsam daran, um weniger Kunststoff für Verpackungen zu nutzen und Recycling zu verbessern. Weiterlesen
stats