Tag 3, Samstag, 9. Mai: Aktuelle Lage am Verp...
Tag 3, Samstag, 9. Mai

Aktuelle Lage am Verpackungsmarkt und die Auswirkungen von Corona

Arno Melchior, Martin Buchwitz und Lothar Zapf
Arno Melchior, Martin Buchwitz und Lothar Zapf

Zum Podcast bitte runterscrollen

Reckitt Benckiser (RB) ist ein Unternehmen, dessen Produkte aus den Bereichen Consumer Health, Hygiene und Haushalt in den Regalen des Handels und der Apotheken zu finden sind. Marken wie Sagrotan, Dobenda, Nurofen oder Vanish glänzen global und erscheinen wie für die Corona-Pandemie geschaffen. Hygiene steht jetzt hoch im Kurs. Allerdings: Wenn Absatzzahlen nach oben gehen, gibt es auch eine Kehrseite. Produktionskapazitäten sind endlich und Packmittel derzeit auch für Konsumgüterriesen nicht unendlich verfügbar.

Matthias Mahr unterhielt sich mit dem Global Head of Packaging von Reckitt Benckiser, Arno Melchior, den er südlich von London ans Telefon bekam.
Lothar Zapf ist Geschäftsführer des Zentrums für Lebensmittel- und Verpackungstechnologie (ZLV). Der ehemalige Unilever-Angestellte weiß, wie wichtig die Verpackungsentscheidung für verderbliche Waren bei Markenartiklern beispielsweise in der Molkereibranche ist. Gibt es die eine, richtige Verpackungswahl? Das ZLV plädiert für eine differenzierte Sicht. Produkt für Produkt müsse genau hingesehen werden, da die Wahl der Verpackung über den Lebenszyklus entscheide. Zapf stand Matthias Mahr Rede und Antwort.

Podcast "Aktuelle Lage am Verpackungsmarkt und die Auswirkungen von Corona"




MEHR ZUM THEMA AUF VERPACKUNGSWIRTSCHAFT.DE

Die Verpackungsindustrie im Krisenmodus
Corona: Ist die Verpackungsbranche systemrelevant?
Die Verpackungsbranche ist, wie weite Teile der globalen Industrie, im Krisenmodus. Das Coronavirus und seine Ausbreitung betrifft auch und vor allem die deutschen Verpackungshersteller, ihre Zulieferer, ihre Logistik. Weiterlesen

AGVU: Verpackungen essenziell für die Versorgungssicherheit
Das Deutsche Verpackungsinstitut e.V. und die Arbeitsgemeinschaft Verpackung und Umwelt e.V. machen auf die Schlüsselrolle von Verpackungen für die Versorgung der Bevölkerung und der medizinischen Dienste aufmerksam. Weiterlesen

Henkel: 50 % weniger Neu-Kunststoffe aus fossilen Quellen bis 2025
Henkel verstärkt sein Engagement im Bereich Nachhaltigkeit: Durch ambitionierte Verpackungsziele für das Jahr 2025 möchte das Unternehmen die Entwicklung hin zu einer Kreislaufwirtschaft vorantreiben. Bis dahin sollen 100 % der Verpackungen von Henkel recycelbar oder wiederverwendbar sein* und das Unternehmen will die Menge an neuen Kunststoffen aus fossilen Quellen in seinen Konsumgüterverpackungen um 50 % reduzieren. Außerdem möchte Henkel dazu beitragen, dass Kunststoffabfälle nicht in die Umwelt gelangen. Weiterlesen

ETMA: Leichtes Wachstum der europäischen Tubenproduktion 2019
Im Jahr 2019 konnte die europäische Tubenindustrie ihre Gesamtproduktion trotz eines schwierigen wirtschaftlichen Umfelds und erheblicher Unsicherheiten in den Märkten weiter ausbauen. Die in der european tube manufacturers association (ETMA) zusammengeschlossenen Unternehmen steigerten ihre Produktion um ein % auf nahezu 11,5 Mrd. Tuben. Weiterlesen

FFI bescheinigt Mitgliedsunternehmen Systemrelevanz
Der Fachverband Faltschachtel-Industrie (FFI) e.V. in Frankfurt/Main stellt seinen Mitgliedsunternehmen und Assoziierten Mitgliedern aktuelle Bestätigungen als systemrelevante Unternehmen vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie aus. Weiterlesen

Pro Carton: „Jetzt ist Zeit, an einem Strang zu ziehen“
Die Karton- und Pappindustrie unternimmt alles, um den Fluss wichtiger Güter, insbesondere von Verpackungen für Lebensmittel, Arzneimittel und Hygieneprodukte, aufrechtzuerhalten. Horst Bittermann, Präsident von Pro Carton skizziert in einem Statement die Herausforderungen der Branche in der Krise. Weiterlesen

Interview mit Sabine Geldermann: Drupa auf April 2021 verschoben
Mitte März wurde die Verschiebung der Drupa aufgrund der exponentiellen Ausbreitung des Coronavirus auf den 20.-30. April 2021 verkündet. Director Drupa und Global Head Print Technologies der Messe Düsseldorf, Sabine Geldermann, antwortet nun auf Fragen, die die Printbranche beschäftigen. Weiterlesen

ACIMGA: Industrie 4.0 in Zeiten des Coronavirus
Die Bereitstellung von Support- und Wartungsdienstleistungen, auch im Ausland, erscheint beinahe unmöglich, wenn selbst das Erreichen des eigenen Arbeitsplatzes zur komplizierten Herausforderung wird. Dennoch sind die italienischen Hersteller von Verpackungs-, Druck- und Converting-Maschinen (die etwa 60 Prozent ihrer Produktion exportieren) erfolgreich in dieser Hinsicht. Weiterlesen



stats